▷ Zahnzusatzversicherung und Brille: Macht die Kombination Sinn? [2022]

Autor: zahnzusatzver

Fast die Hälfte aller Deutschen tragen heute eine Brille. Jedoch übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen heute nicht mehr die Kosten für die normalen Sehhilfen. In diesem Beitrag möchten wir darstellen, was Brillen heute kosten, welche Sehhilfen heute noch von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden und warum es sinnvoll ist, eine Zahnzusatzversicherung mit Brille abzuschließen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Neben Zahnbehandlungen benötigen die meisten Menschen in ihrem Leben auch früher oder später eine Brille. Kombinierte Zahnzusatzversicherungen und Brille können deshalb sehr sinnvoll sein, da die gesetzlichen Krankenkassen heute nur noch in Ausnahmefällen Brillen bezahlen.
  • Kombinierte Tarife, die beide Gesundheitsbereiche abdecken, sind deutlich günstiger als getrennte Verträge und liegen bei den monatlichen Beiträgen nur geringfügig höher als die reine Zahnzusatzversicherung.
  • Gute Tarife bieten bei den Brillenleistungen bis zu 400 € Leistung innerhalb von zwei Jahren und sehen auch eine Beteiligung an Laserbehandlungen vor.

Zahnzusatzversicherung und Brille – wie passt das zusammen?

Die meisten Menschen benötigen heute neben Zahnbehandlungen auch früher oder später eine Brille. Für Zahnbehandlungen bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen heute nur noch medizinisch notwendige Standardbehandlungen, für Brillen in den meisten Fällen gar nichts mehr. Deshalb kann es sinnvoll sein, eine private Zusatzversicherung abzuschließen, die diese Leistungen kombiniert. Hierfür gibt es bei einigen Versicherern spezielle kombinierte Tarife, die genau diese Leistungen gleichzeitig abdecken.

Wie teuer sind Brillen und Kontaktlinsen?

Für eine einfache Brille mit einer Sehstärke Regulierung muss man heute oft über 300 € bezahlen. Will man eine komfortable Gleitsichtbrille tragen, kann man schon mit weit höheren Kosten rechnen und auch Kontaktlinsenträger müssen mit bis zu 250 € Kosten für die Sehhilfe pro Jahr rechnen. Die Kosten für eine Brille sind dabei stark abhängig vom Grad der benötigten Sehstärke, dem Material und der Marke sowie auch von Sonderleistungen, wie einer Entspiegelung.

Wann bezahlt die gesetzliche Krankenkasse Brillen und Kontaktlinsen?

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen heute nur noch Brillen unter ganz bestimmten Bedingungen und keine allgemeinen Sehhilfen mehr. In folgenden Fällen kann eine gesetzliche Krankenkasse die Kosten übernehmen:

  • in Härtefällen (Sozialhilfeempfänger etc.)
  • bei Kinder unter 18 Jahren
  • bei einer besonders schweren Sehbeeinträchtigung
  • bei starker Hornhautverkrümmung
  • bei starker Kurz- und Weitsichtigkeit
  • wenn spezielle Linsen bei Augenerkrankungen benötigt werden

Was leistet eine Zahnzusatzversicherung mit Brille?

Die Leistungen einer Zahnzusatzversicherung inklusive Brille können je nach Tarif variieren. Inkludiert sind normalerweise Zahnbehandlungen und Zahnersatz und für die Brillenleistung dann je nach Tarif Seh-Behandlungen, die Kosten für Brillengläser und Brillenfassungen sowie Kontaktlinsen. Bei manchen Tarifen sind auch Vorsorgeuntersuchungen und Laserbehandlungen enthalten sowie Heilpraktikerbehandlungen und Behandlungen im Ausland.

Hat eine Zahnzusatzversicherung mit Brille eine Leistungsbegrenzung?

Leistungsbegrenzungen einer Zusatzversicherung mit Brille können ebenfalls je nach Tarif unterschiedlich sein, betragen jedoch in der Regel einige tausend Euro. Wichtig bei diesen kombinierten Tarifen ist es, darauf zu achten, dass die wichtigen Zahnleistungen mindestens zu 50 Prozent erstattet werden und die Brillenleistungen zu 100 Prozent abgedeckt sind.

Zahnzusatzversicherung und Brille – was sind die Vorteile?

Eine kombinierte Zusatzversicherung, die sowohl Zähne als auch Brille abdeckt, bietet zunächst einmal eine finanzielle Sicherheit in zwei wichtigen Gesundheitsbereichen. Durch die kombinierte Lösung erspart man sich auch einiges an Bürokratie, da man nur einen Vertrag abschließen muss.

Monatliche Kosten einer Zahnzusatzversicherung mit Brille

Kombinierte Zahnzusatzversicherungen mit Brille gibt es bereits ab 10 € monatlich. Auch anspruchsvollere kombinierte Tarife, die etwas mehr kosten, sind auf jeden Fall günstiger, als ein Abschluss von zwei getrennten Versicherungen.

Welche Leistungen muss eine Zahnzusatzversicherung mit Brille enthalten?

Eine gute Zahnzusatzversicherung inklusive Brille sollte gute Leistungen bei Zahnersatz und Inlays bieten sowie Sehhilfen voll bezahlen, Sonnenbrillen mit Stärke übernehmen genauso wie Voruntersuchungen beim Augenarzt und eine Reparatur bei Beschädigung der Sehhilfe durch Unfälle.

Anbieter – Zahnzusatzversicherung mit Brille Vergleich

Einige Anbieter im Markt bieten sehr interessante kombinierte Tarife für Zähne und Brille an und sollen im Folgenden hier kurz vorgestellt werden. Alle Tarife arbeiten ohne Wartezeit, sodass Leistungen direkt nach Vertragsabschluss in Anspruch genommen werden können.

  • UKV/BBKK ZahnPrivatPremium+VorsorgePRIVAT: Dieser Tarif bietet Erstattungen bei Zahnersatz und Zahnbehandlungen von 90 Prozent sowie Leistungen bei Brillen bis 400 € alle zwei Jahre. Zusätzlich werden auch Laserbehandlungen bis zu 1500 € während der Vertragslaufzeit übernommen.
  • R+V Premium plus P1U+ZV: Der Tarif der R+V bietet bei Zahnersatz auch 90 Prozent Erstattung und bei Zahnbehandlungen sogar 100 Prozent. Zusätzlich leistet er für Brillen 400 € alle zwei Jahre und auch 400 € für Laserbehandlungen einmalig.
  • Signal Iduna ZahnTOPpur+AmbulantPLUSpur: Signal Iduna bietet in diesem Tarif 90 Prozent Erstattung für Zahnersatz und Zahnbehandlungen. Im Versicherungsbereich Brille und Kontaktlinsen werden 375 € alle zwei Jahre erstattet und für Laserbehandlungen sind insgesamt 1000 € Leistungserstattung vorgesehen.

Fazit

Eine kombinierte Zahnzusatzversicherung inklusive Brille kann besonders sinnvoll sein, wenn man bereits Brille oder Kontaktlinsen trägt oder absehen kann, dass dies in Zukunft nötig sein wird. Die kombinierten Tarife liegen in den Beiträgen nicht sehr weit über der einfachen Zahnzusatzversicherung und sind auf jeden Fall deutlich günstiger als der Abschluss zweier einzelner Versicherungen. Wer bereits bald eine neue Brille anschaffen möchte, kann dabei von Tarifen profitieren, die ohne Wartezeit arbeiten.

Ähnliche Beiträge

30 August 2022

ᐅ Zahnzusatzversicherung Invisalig: Für wen ist sie sinnvoll? [2022]

Weiter lesen
26 July 2022

▷ Zahnzusatzversicherung ohne Leistungsbegrenzung: Ist das möglich? [2022]

Weiter lesen
20 October 2022

ᐅ Zahnseide: Auf was Sie achten müssen [2022]

Weiter lesen