Wann fallen Milchzähne aus? Fragen & Antworten

Autor: Dr. Anita Schwenk

Der Mensch hat das Glück, zwei Sätze an Zähnen zu haben. Da wären zum ersten die Milchzähne, die im Laufe der Kindheit ausfallen und die bleibenden Zähne, welche der Mensch das restliche Leben besitzt. Interessant ist, dass beide Zahnsätze von Anfang an angelegt sind. Somit handelt es sich beim Ausfall nicht um eine spontane Anomalie.

Im folgenden Beitrag wollen wir die Frage erörtern, wann Milchzähne ausfallen und warum dies überhaupt der Fall ist.

Was sind Milchzähne?

Die ersten Zähne, die der Mensch erhält, sind die Milchzähne, welche in ihrer Gesamtheit auch als Kindergebiss bekannt sind. Das Gebiss besteht dabei aus insgesamt zwanzig Zähnen, die sich wie folgt aufteilen:

  • acht Milchschneidezähne
  • vier Milcheckzähne
  • acht Milchbackenzähne

Im Vergleich zu den nachfolgenden Zähnen ist der Zahnschmelz bei den Milchzähnen gerade einmal einen Millimeter dick, was in etwa der Hälfte der echten Zähne entspricht. Darüber hinaus ist auch der Mineralstoffgehalt geringer, wodurch die Milchzähne anfälliger für Karies sind.

Wann fallen Milchzähne aus?

Auch wenn der Zahnwechsel grundsätzlich von Kind zu Kind unterschiedlich ist, gibt es dennoch Richtwerte, an denen man sich orientieren kann. Zuerst fallen die unteren Schneidezähne sowie die unteren Backenzähne aus. Dies geschieht in einem Alter von etwa sechs Jahren.

Danach folgen die oberen und seitlichen Schneidezähne, die im Alter von sieben bis acht Jahren ausfallen. Schließlich folgen die unteren Eckzähne sowie die vorderen oberen Backenzähne in einem Alter von rund zehn Jahren.

Im Jahr darauf folgen schließlich noch die Backenzähne und die oberen Eckzähne. Dies geschieht in einem Alter von zwölf Jahren. Die echten Zähne sind ab einem Alter von fünfzehn Jahren komplett durchgebrochen.

Warum fallen Milchzähne aus?

Von der körperlichen Entwicklung ist auch der Kiefer und der Mund im Allgemeinen betroffen. Da die Milchzähne allerdings für das Kindesalter gedacht sind, würde es irgendwann zu Lücken kommen, die nicht nur unschön aussehen, sondern auch das Sprechen und die Nahrungsaufnahme beeinträchtigen.

Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Milchzähne mit der Zeit vergehen. Dabei zersetzen sich die Zahnwurzeln und führen dazu, dass die Zähne ihren Halt verlieren und schließlich ausfallen. Dies ist auch nicht weiter besorgniserregend, sondern ein natürlicher Prozess.

Ausgefallene Milchzähne – wann kommen die neuen Zähne?

In der Regel folgen direkt auf den Milchzähnen die echten Zähne, wobei es normal ist, dass es noch einige Zeit dauert, bis die echten Zähne komplett durchgebrochen sind. Manchmal gibt es auch Anomalien, die als „Haigebiss“ bekannt sind.

Dabei verbleiben Milch- und echte Zähne zeitgleich im Mund. In solchen Fällen stehen die Zähne dann hintereinander. Der Name rührt daher, dass ein Hai ein mehrreihiges Gebiss besitzt. Dies ist in der Regel auch nicht weiter schlimm.

Es kann allerdings auch dazu kommen, dass die Zähne dauerhaft im Mund verbleiben, da schlicht keine anderen Zähne im Mund angelegt wurden.

Milchzähne bei Erwachsenen – was ist das?

In besonders seltenen Fällen kommt es vor, dass Milchzähne auch noch bei Erwachsenen vorkommen. In solchen Fällen ist kein bleibender Zahn angelegt und der Milchzahn somit keinen Platz machen muss. Der Zahnarzt oder Zahnärztin spricht dann von einer Spätentwicklung.

In der Regel wird der Zahnarzt oder die Zahnärztin die folgenden Maßnahmen ergreifen:

  • ein Röntgenbild gibt Aufschluss über die Zahnstörung
  • bei einem kariösen Zahn, wird dieser gezogen und gegen ein Implantat ersetzt
  • bei einem nicht kariösen Zahn, bleibt dieser erhalten

Früher hatte man grundlegend Milchzähne gezogen, damit Platz für die nachkommenden Zähne besteht. Ist allerdings kein Zahn angelegt, so ist diese Maßnahme vergebens. Daher wird heutzutage eine tiefgreifende Behandlung vorgenommen.

Fazit

Wann fallen Milchzähne aus? Vereinfacht lässt sich festhalten, dass Milchzähne noch im Vor- beziehungsweise Grundschulalter ausfallen. In besonders seltenen Fällen kann es allerdings vorkommen, dass die Zähne auch noch im erwachsenen Alter vorhanden sind.

Sind die Milchzähne in einem guten Zustand, so bleiben diese erhalten. Anders sieht es bei einem Kariesbefall aus, denn dann werden die Milchzähne gezogen.

Ähnliche Beiträge

12 February 2024

Gelbe Zähne bei Kindern: Ursachen, Behandlung & Kosten

Weiter lesen