▷ Zahnzusatzversicherung Krone: Macht die Absicherung Sinn? [2022]

Autor: zahnzusatzver

Geht es um eine Krone für die Zähne, stellt sich schnell die Frage, welche Versorgung man hier einsetzen will und was man privat für die Behandlung zuzahlen muss. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen in diesem Bereich nur einen moderaten Anteil für eine Standardversorgung. Wer hingegen einen sehr hochwertigen Zahnersatz wünscht, muss dann eben auch hohe private Zuzahlungen leisten. Eine gute Zahnzusatzversicherung Krone kann hier bis zu 100 Prozent der Kosten decken.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kosten für eine Krone hängen stark vom eingesetzten Material ab. Dabei können die Kosten für eine Vollkeramikkrone bis zu 1000 Euro betragen.
  • Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen in diesem Bereich nur einen Kostenanteil zwischen 60 und 75 Prozent für eine Regelversorgung mit dem einfachsten Material. Alle weiteren Kosten muss ein Patient dann privat tragen.
  • Eine gute Zahnzusatzversicherung Krone kann in diesen Fällen die hohen privaten Kosten voll leisten. Spezielle Tarife bieten hier eine Kostenübernahme von 100 Prozent an.

Was ist eine Krone?

Generell wird der sichtbare Teil des Zahnes, der aus dem Zahnfleisch hervorscheint, als Zahnkrone bezeichnet. Im zahnärztlichen Sprachgebrauch bezeichnet jedoch eine Krone eine künstliche Zahnkrone, die zumeist aus einem Metallkörper oder einer Keramik besteht.

Sie ist eine Form des Zahnersatzes für schwer beschädigte Zähne, die aufgrund eines Unfalls oder schwerer Karies nicht mehr mit einer regulären Füllung repariert werden können. Diese Form der Zahnreparatur kann allerdings nur dann erfolgen, wenn die Zahnwurzel des entsprechenden Zahnes noch intakt ist.

Was kostet eine Krone?

Die Kosten einer Krone hängen stark davon ab, welches Material für die Krone verwendet wird und welche zusätzlichen Behandlungen vor dem Einsetzen einer Krone noch notwendig sind. Hierbei kann es sich z. B. um notwendige Wurzelbehandlungen, eine professionelle Zahnreinigung oder auch Zahnsteinentfernung handeln.

Material der Krone

Grundsätzlich stehen beim Material für eine Krone viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Neben Vollmetall aus Edelstahl oder kombinierten Legierungen gibt es auch Gold und mit Keramik verblendetes Metall, Kunststoff oder eine Krone aus Vollkeramik. Das gewählte Material für die Zahnkrone bestimmt ganz maßgeblich den Preis.

Preise der Kronen

Für die Metallvarianten bei einer Krone muss man mit ca. 500 Euro Kosten rechnen. Eine Goldkrone kann hingegen bis ca. 700 Euro kosten. Ganz besonders robuste Kronen, die sich auch nicht von den natürlichen Zähnen unterscheiden, werden aus Vollkeramik gefertigt. Hierbei handelt es sich aber auch um die teuerste Variante, bei der eine Krone bis zu 1000 Euro kosten kann.

Was zahlt die gesetzliche Krankenversicherung?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nur einen Anteil an einer Standardbehandlung, die man auch Regelversorgung nennt. Für den Fall, dass im Seitenzahnbereich eine Krone benötigt wird, ist dabei eine Metallkrone in der Standardbehandlung die Regel. Wird hingegen im sichtbaren Bereich der Zahnreihe eine Krone notwendig, bezuschussen die gesetzlichen Krankenkassen auch eine Krone in Zahnfarbe.

Zuschuss der gesetzlichen Krankenkassen

Krankenkassen haben ein festes Zuschuss-System für die Regelversorgung bei Zahnersatz. Dieses liegt bei ca. 60-75 Prozent der Kosten für eine Regelversorgung.

Der Patient kann frei entscheiden, welche Versorgungsvariante er bei der Krone einsetzen möchte, jedoch bleibt der feste Zuschussbetrag der Krankenkasse immer gleich. Deshalb muss der Patient dann auch alle Kosten, die über den Regelzuschuss hinausgehen, privat bezahlen.

Gibt es eine Zahnzusatzversicherung Krone?

Viele Versicherer bieten eine Zahnzusatzversicherung Krone an, bei denen ein Großteil der Kosten auch für sehr hochwertigen Zahnersatz dann übernommen wird. Bei den einzelnen Tarifen sollte man deshalb darauf schauen, welche prozentuale Kostenübernahme sie für Kronen vorsehen, welche Summen-Begrenzungen es gibt und ob auch eine Keramikverblendung ohne Einschränkungen übernommen wird.

Eine gute Zahnzusatzversicherung für eine Krone sollte in diesem Bereich mindestens 80 Prozent der Kosten übernehmen ohne Einschränkungen.

Die besten Zahnzusatzversicherungen für Kronen

Optimalen Schutz bei einer Zahnzusatzversicherung Krone bieten eine Reihe von Tarifen, die hier im Folgenden kurz vorgestellt werden sollen.

Barmenia mehr Zahn 100 + mehr Vorsorge

Sehr gute Leistungen als Zahnzusatzversicherung Krone bietet die Barmenia mehr Zahn 100+ mehr Vorsorge. Sie bietet eine 100 % Kostenübernahme für Zahnersatz und somit auch für hochwertige Kronen. Auch sind die Summen-Begrenzungen in den ersten vier Beitragsjahren recht gut und die Versicherung hat keine Wartezeit.

Münchner Verein Zahngesund 100

Vergleichbare Leistungen mit 100 Prozent Kostenübernahme bei Zahnersatz bietet auch die Münchner Verein Zahngesund 100. Auch hier gibt es gute Summen-Begrenzungen in den ersten Beitragsjahren und sie fordert ebenfalls keine Wartezeit.

Bayerische Zahn Prestige

Auch die Bayerische Zahn Prestige bietet 100 Prozent Übernahme der Kosten bei Zahnersatz. Ferner arbeitet sie auch ohne Wartezeit. Allerdings sind hier die Summen-Begrenzungen in den ersten Jahren etwas niedriger, falls bereits ein oder mehrere Zähne fehlen bei Vertragsabschluss.

Deutsche Familienversicherung Zahnschutz Exklusiv

Die Deutsche Familienversicherung Zahnschutz Exklusiv bietet ebenfalls 100 Prozent Kostenübernahme bei Zahnersatz und damit eben auch für hochwertige Kronen. Sie hat leicht niedrigere Summen-Begrenzungen in den ersten vier Jahren, arbeitet jedoch auch ohne Wartezeit.

Fazit

Wer Wert auf hochwertigen Zahnersatz und damit auch auf hochwertige Kronen legt, ist mit einer Zahnzusatzversicherung Krone gut beraten. Gerade bei hochwertigem Zahnersatz fallen ansonsten schnell sehr hohe private Kosten an, die eben nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Die vorgestellten Versicherungen bieten alle einen optimalen Schutz in diesem Bereich und viele andere Zusatzleistungen im Bereich Zahnbehandlung, Prophylaxe oder auch Kieferorthopädie. Wichtig ist es vor allen Dingen, eine Zahnzusatzversicherung Krone rechtzeitig abzuschließen, bevor schon konkreter Handlungsbedarf besteht und bereits eine Behandlung angeraten wurde.

Ähnliche Beiträge

26 July 2022

▷ Günstige Zahnzusatzversicherung: Hier geht’s auch mit wenig Geld! [2022]

Weiter lesen
26 July 2022

▷ Zahnzusatzversicherung für Senioren: Sicher im Alter! [2022]

Weiter lesen
6 October 2022

ᐅ Wurzelkaries: Was ist das & wie wird es behandelt? [2022]

Weiter lesen