▷ Zahnzusatzversicherung für Senioren: Sicher im Alter! [2022]

Autor: zahnzusatzver

Viele Zahnzusatzversicherungen bieten spezielle Tarife für Senioren an, die man ab 55 Jahren oder auch 60 oder 65 Jahren abschließen kann. Ob diese speziellen Tarife besonders sinnvoll sind oder ob man sich im Tarifprogramm auch im fortgeschrittenen Alter optimal versichern kann, wollen wir in diesem Beitrag darstellen. Gerade für Senioren kann es aufgrund bereits vorhandener Zahnprobleme schwierig sein, einen guten Tarif zu finden, wenn schon Zähne fehlen oder Prothesen vorhanden sind. Auch kann es vorteilhaft sein, eine Zahnzusatzversicherung für Senioren ohne Gesundheitsfragen abzuschließen. Deshalb werden wir hier Tarife vorstellen, die diesen Bedürfnissen gerecht werden und bei denen man keine Ablehnung durch die Versicherung befürchten muss.

Das Wichtigste in Kürze

  • Zahnzusatzversicherungen bieten oftmals spezielle Tarife für Senioren an, die günstige Beiträge versprechen. Jedoch sollte man zunächst einmal die Versicherungsleistung prüfen, da wichtige Leistungen oftmals nicht ausreichend erstattet werden.
  • Für Senioren ist insbesondere eine gute Absicherung bei Zahnersatz wichtig, da diese sehr kostspielig ist und hochwertiger Zahnersatz von den gesetzlichen Krankenkassen nur teilweise im Rahmen der Regelleistung bezuschusst wird.
  • Auch umfangreiche Prophylaxe Leistungen sind für Senioren sehr sinnvoll, die durch eine Zusatzversicherung für eine Prothesenreinigung im Einzelfall sinnvoll ergänzt werden können.

Gibt es eine Zahnzusatzversicherung für Senioren?

Wie bereits erwähnt, bieten viele Versicherer spezielle Zahnzusatzversicherungen für Senioren. Dabei überzeugen diese zunächst mit recht günstigen Beiträgen für ältere Versicherungsnehmer. Allerdings muss man bei diesen Tarifen auch prüfen, welche Leistungsinhalte hier wirklich geboten werden.

Grundsätzlich kann man sagen, dass umfangreiche Leistungen und auch stabile Beiträge gerade für ältere Versicherungsnehmer nicht günstig sind, da bei Ihnen das Risiko von kostenintensiven Behandlungen deutlich höher ist als bei jüngeren Versicherungsnehmern.

Leistungsumfang und Kriterien

Gerade bei günstigen Tarifen für Senioren sollte man intensiv die Versicherungsleistungen prüfen, den häufig handelt es sich bei diesen Angeboten um eine rein leistungsschwächere Variante eines regulären Tarifs.

Gerade für Senioren ist es aber sinnvoll, hohe Leistungen insbesondere bei Zahnersatz in Anspruch nehmen zu können und ggf. auch keine Gesundheitsfragen beantworten zu müssen. Ferner könnten Wartezeiten ein Problem sein. Deshalb ist es sinnvoll, sich erst mit dem optimalen Versicherungsumfang zu beschäftigen und erst danach dann Tarife und Beiträge zu prüfen.

Ist eine Zahnzusatzversicherung für Senioren sinnvoll?

Auch im höheren Alter kann der Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung sinnvoll sein. Gerade im fortgeschrittenen Alter sind kostenintensive Zahnbehandlungen und auch Zahnersatz häufiger notwendig und diese werden von den gesetzlichen Krankenkassen nur im Rahmen einer Regelleistung teilweise bezuschusst.

Eine Zahnzusatzversicherung für Senioren kann diese Kosten je nach ausgewähltem Tarif entweder vollständig oder aber anteilig übernehmen und man spart sich dadurch hohe private Kosten.

Zahnzustand und Versicherung

Bei der Zahnzusatzversicherung für Senioren spielt grundsätzlich der individuelle Zahnzustand eine wichtige Rolle. Für den Fall, dass das eigene Gebiss noch gut erhalten ist, lohnt sich dieser Zusatzschutz in den meisten Fällen, da er zukünftige Behandlungen, die im Alter häufiger werden, gut versichern kann.

Ist hingegen die eigene Zahngesundheit bereits stark angegriffen, muss man im Einzelfall Kosten und Nutzen einer Zahnzusatzversicherung gegeneinander abwägen. Hierbei lohnt sich meistens ein Versicherungsabschluss nur, wenn auch bereits fehlende oder beschädigte Zähne mitversichert sind. Kann die Versicherung dies nicht anbieten, so trägt man in diesem Fall dann auch die Kosten selbst.

Sollte man eine Zahnzusatzversicherung für Senioren frühzeitig abschließen?

Generell bietet es sich auch für Senioren an, eine Zahnzusatzversicherung so früh wie möglich abzuschließen. Dabei sind in jüngeren Jahren die Beiträge für gute Tarife günstiger und man hat eventuell noch keine größeren Zahnprobleme, die behandlungsbedürftig sind.

Wichtig zu wissen ist aus diesem Grunde auch, dass die meisten Versicherungen bereits geplante und angeratene Behandlungen nicht mitversichern bei einem Versicherungsabschluss. Deshalb sollte man eben eine Zahnzusatzversicherung immer schon dann abgeschlossen haben, wenn eben noch keine größeren Zahnprobleme diagnostiziert wurden und somit dann später auch eine Kostenübernahme möglich ist.

Welche Kriterien sind bei einer Zahnzusatzversicherung für Senioren wichtig?

Idealerweise besteht ein optimaler Versicherungstarif für Senioren aus verschiedenen Elementen, die möglichst alle abgedeckt sein sollten über die Leistungen. Hierbei handelt es sich um:

  • Versicherungsabschluss ohne Gesundheitsprüfung möglichst
  • Hohe Kostenerstattungen bereits in den ersten Jahren
  • Bestehende Prothesen und Zahnersatz sind mitversichert
  • Keine Wartezeiten bei Versicherungsabschluss
  • Keine Altersbegrenzung bei Vertragsabschluss
  • Hohe Kostenerstattung insbesondere für Zahnersatz und Zahnbehandlungen
  • Prophylaxe für Zahnreinigung und Prothesenreinigung ist inbegriffen

Leistungen bei Zahnersatz

Die Leistungen für Zahnersatz spielen besonders bei Senioren eine große Rolle, denn im fortgeschrittenen Alter müssen häufiger Zähne durch Implantate, Kronen oder Brücken ersetzt werden. Hochwertige Leistungen sind kostspielig in diesem Bereich und deshalb sollte eine optimale Zahnzusatzversicherung hier auch hohe Leistungen erbringen.

Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen hierbei immer nur die günstigste Variante zu einem bestimmten Prozentsatz der Regelversorgung. Somit bliebe ein hoher privater Eigenanteil zu bezahlen ohne eine Zahnzusatzversicherung.

Welche Tarife sind hier leistungsstark?

Eine Kostenerstattung beim Zahnersatz von 90 % bieten in diesem Bereich die ERGO Direkt ZAB+ZAE+ZBB+ZBE und die uniVersa uni|dent. Eine vollständige Kostenübernahme zu 100 % bietet bei Zahnersatz nur die ARAG Dent100.

Leistungen bei Zahnbehandlungen

Bei den meisten Zahnzusatzversicherungen ist eine 100 % Übernahme der Kosten für Zahnbehandlungen standardmäßig inbegriffen. Dabei übernehmen die Versicherungen dann alle Kosten für Wurzelbehandlungen, Parodontose Behandlungen und Füllungen.

Wichtig zu wissen ist dabei, dass die ERGO Direkt ZAB+ZAE und die R+V Z2U den Baustein Zahnbehandlungen gar nicht in ihrem Versicherungstarif enthalten haben, da es sich hierbei um reine Tarife für Zahnersatz handelt. Allerdings ist dies wenig sinnvoll, denn die Versicherung von Zahnbehandlungen ist zumeist recht preiswert.

Leistungen für Prophylaxe

Eine professionelle Zahnreinigung ist auch gerade für ältere Versicherungsnehmer besonders wichtig, um aufkeimende Zahnprobleme möglichst frühzeitig zu stoppen. Die Kosten hierfür liegen je nach Zahnarzt zwischen 80 und 120 Euro pro Behandlung. Sinnvoll ist auch eine zusätzliche Prothesenreinigung für Patienten, die bereits Prothesen tragen.

Beste Anbieter bei Prophylaxe Leistungen mit einer grundsätzlich 100 % Erstattung sind hierbei die Tarife der ERGO Direkt ZAB+ZAE+ZBB+ZBE.

Was muss man in Abhängigkeit vom Alter bei einer Zahnzusatzversicherung für Senioren beachten?

Je nachdem, in welchem Alter man eine Zahnzusatzversicherung für Senioren abschließt, sollte man unterschiedliche Dinge wissen und beachten. Es macht sehr wohl einen Unterschied, ob man eine derartige Versicherung im Alter von 50, 60 oder gar 70 Jahren abschließt.

  • Ab 50 Jahren: Hier kann man zwar noch nicht in besondere Seniorentarife einsteigen, jedoch kann man in diesem Alter bereits die Risiken fürs spätere Alter absichern und dabei von noch günstigen Beiträgen profitieren. Es ist also sinnvoll, bereits in diesem Alter Zahnersatz gut abzusichern.
  • Ab 60 Jahren: Entschließt man sich erst mit 60 Jahren für eine Zahnzusatzversicherung, so besteht bereits ein erhöhtes Risiko für Zahnersatz. Deshalb sollte man hier auf jeden Fall einen Tarif wählen, der in diesem Bereich mindestens 90 Prozent Erstattung bietet.
  • Ab 70 Jahren: Beim Versicherungsabschluss im Alter von 70 Jahren spielt schon die aktuelle Zahngesundheit und auch angeratene oder geplante Behandlungen eine wichtige Rolle. In diesem Fall sollte man evtl. schnell eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit und ohne Altersbegrenzung abschließen und ggf. auch ohne Gesundheitsprüfung.

Fazit

Eine Zahnzusatzversicherung für Senioren sollte man möglichst frühzeitig abschließen, um eine optimale Versorgung zu günstigen Beiträgen realisieren zu können. Dabei ist es wichtig, einen Tarif zu wählen, der insbesondere für hochwertigen Zahnersatz eine hohe Kostenerstattung vorsieht. Mit zunehmendem Alter können bereits vorhandene Zahnprobleme beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung problematisch werden und man sollte nicht so lange warten, bis diese schon auftreten. Auch eine gute Prophylaxe Leistung ist für Senioren wichtig, um auftretende Zahnprobleme möglichst frühzeitig in den Griff zu bekommen.

Ähnliche Beiträge

26 July 2022

▷ Zahnzusatzversicherung Veneers: Lohnt sich die Versicherung wirklich? [2022]

Weiter lesen
26 July 2022

▷ Zahnzusatzversicherung Kosten: Diese Kosten erwarten Sie! [2022]

Weiter lesen
25 July 2022

▷ Zahnzusatzversicherung Rechnung einreichen: Worauf kommt es an? [2022]

Weiter lesen