▷ Zahnzusatzversicherung Studenten: Hohe Leistung für wenig Geld? [2022]

Autor: zahnzusatzver

Studenten sind in der Regel in einem Alter, in dem man sich über die Zahngesundheit noch nicht so viele Gedanken macht. Allerdings übernehmen heute die gesetzlichen Krankenkassen nur noch geringe Kosten für sinnvolle und hochwertige Behandlungen. Deshalb macht es auch im Studentenalter schon Sinn, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, um dann eine gute Versorgung sicherzustellen und damit das Risiko hoher privater Kosten bei einer Zahnbehandlung zu minimieren.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Zahnzusatzversicherung für Studenten kann sehr sinnvoll sein, um hohe private Kosten bei Zahnbehandlungen abzusichern, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.
  • Dabei bieten die Zahnzusatzversicherungen gerade für Studenten besonders günstige Beiträge an, sodass man bereits ab 10 Euro eine umfangreiche, gute Zusatzversicherung abschließen kann.
  • Für Studenten eignen sich besonders Tarife, die die Kosten für Zahnbehandlungen vollständig übernehmen und auch hohe Budgets für die Zahnprophylaxe bieten.

Gibt es eine spezielle Zahnzusatzversicherung Studenten?

Bis auf ein paar wenige Ausnahmen bieten die Versicherer zwar keine speziellen Tarife für eine Zahnzusatzversicherung Studenten an, jedoch sind die Tarife für diese Personengruppe aufgrund des geringeren Risikos sehr niedrig kalkuliert.

Dabei können besonders junge Studenten unter 21 Jahren auch noch von den besonders günstigen Kindertarifen profitieren. Dieser Tarif kann dann ab dem 21. Lebensjahr auf einen Erwachsenentarif umgestellt oder aber auch mit einem Sonderkündigungsrecht nach dem Studium gekündigt werden.

Ist eine Zahnzusatzversicherung Studenten sinnvoll?

Oft wird argumentiert, dass auch ein niedriger monatlicher Beitrag für eine Zahnzusatzversicherung eine finanzielle Belastung für Studenten darstellt. Allerdings können auch Studenten durch eine notwendige Zahnbehandlung oder ein Zahnersatz bereits mit sehr hohen privaten Kosten belastet werden, die die gesetzliche Krankenkasse nicht bezahlt.

Deshalb kann bei einer notwendigen Zahnbehandlung auch für Studenten schnell einmal ein privater Eigenanteil von mehreren hundert Euro entstehen, der für diese dann oftmals schwer aufzubringen ist. In diesem Vergleich ist ein monatlich geringer Beitrag zur Versicherung dann doch einfacher zu bewältigen.

Zahnzusatzversicherung bei schlechten Zähnen

Auch für den Fall, dass man als Student bereits schlechte Zähne hat, ist eine Zahnzusatzversicherung sehr sinnvoll. Dabei ist hier bereits absehbar, dass in näherer Zukunft Zahnbehandlungen notwendig werden, die hohe eigene Kosten verursachen können. Diesem Risiko kann man mit der Zusatzversicherung vorbeugen.

Welche Kriterien sind bei einer Zahnzusatzversicherung Studenten wichtig?

Über die Zahnzusatzversicherung können Zahnbehandlungen, Zahnersatz, Kieferorthopädie und Prophylaxe versichert werden. Bei Studenten spielt dabei die Kieferorthopädie in Form einer Zahnspange meist keine Rolle mehr und auch Zahnersatz ist meistens noch nicht notwendig. Jedoch kommt es natürlich auch bei Studenten immer auf die individuellen Bedürfnisse an.

Zahnbehandlungen und auch Prophylaxe hingegen sind für Studenten auch wichtig. Deshalb sollten diese Bereiche immer mit einem hohen Leistungsumfang versichert werden, damit keine hohen privaten Zuzahlungen anfallen. Gute Versicherungen übernehmen bis 100 % der Kosten bei Zahnbehandlungen und mindestens 150 Euro für jährliche Prophylaxe Leistungen.

Zahnbehandlungen

Will man als Student hochwertige Leistungen für Füllungen oder Wurzel- und Parodontose Behandlungen in Anspruch nehmen, sollte hier einen Schwerpunkt beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung setzen. Bei vielen Versicherern werden diese Kosten zu 100 % übernommen, ohne eine Auswirkung auf die Höhe des monatlichen Beitrags zu haben.

Prophylaxe

Die Zahnprophylaxe umschließt Maßnahmen für den Zahnerhalt. Dabei werden dann also Kosten für eine professionelle Zahnreinigung übernommen und auch weitere prophylaktische Maßnahmen bezahlt. Die Krankenkassen übernehmen in diesem Bereich fast keine Kosten.

Nimmt man als Student einmal oder zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch, so hat die Kosten für die Beiträge bereits wieder durch die Maßnahme hereingeholt.

Wie hoch sind die Beiträge für eine Zahnzusatzversicherung Studenten?

Eine gute Zahnzusatzversicherung für Studenten kann man in speziellen Tarifen heute bereits für einen monatlichen Beitrag von 10 Euro abschließen. Grundsätzlich bieten die Versicherer für junge Menschen viele Tarife an, die maximal Beiträge von 20 Euro monatlich erforderlich machen.

Fazit

Eine Zahnzusatzversicherung ist auch für Studenten eine sehr sinnvoll und kann gerade in den einkommensschwachen Jahren der Ausbildung davor schützen, hohe private Kosten für eine Zahnbehandlung oder regelmäßige Zahnprophylaxe tragen zu müssen. Dabei sind die monatlichen Beiträge gerade für Studenten sehr moderat und können selbst bei einem kleineren Budget eingeplant werden. Oftmals können sehr junge Studenten auch noch von den sehr preiswerten Kindertarifen profitieren.

Ähnliche Beiträge

6 October 2022

ᐅ Kieferschmerzen: Wie Sie effektiv die Schmerzen lindern [2022]

Weiter lesen
28 September 2022

ᐅ Endodontie: Letzte Rettung für den Zahn? [2022]

Weiter lesen